fotos

  1. jilt in Malaga

    Wir waren uns alle einig: Deutschland in den Wintermonaten ist undankbar nass und grau – wir müssen ab in den Süden! Als Destination wurde bald das andalusische Malaga auserkoren. Ganz einfach aufgrund seiner geographischen Lage ein super Sonnengarant, darüberhinaus war bisher noch keiner von uns in Malaga gewesen, was einen Hauch von Abenteuer und Ungewissheit brachte, aber da gab es ja noch das Lakai Video, alte Safari Videos und “Sweets“ von Sweet Skateboards, die uns Spots wie die blauen Rails am Strand, die grünen steilen Banks usw. vorzeigten. Im Internet ist nur eine sperrliche Spotmap zu finden, aber dennoch stolpert man über die meisten aus Videos bekannten Spots!

    Sonnenuntergang_Malaga (skaliert)

    Malaga

    Mit dabei waren dieses Mal Felix Hess und Peter Schwarz als das beste Film- &Fotogespann; Leon Charo-Tite, der neu im Titus Freiburg Shopteam ist und seinen bald erscheinenden Welcome Part gerne mit ein paar Malaga-Bangers ausschmückt; sowie Kevin Boschert und Levent Beyefendi.

    Crew_Malaga_2 (skaliert)

    Crew

    Einen Tag vor Abreise hat uns der Vermieter unseres Apartments kontaktiert und meinte, dass es doch nicht möglich sei, das eigentlich gebuchte Apartment zu beziehen, wir aber zwei andere Apartments bekommen… Erstmal gab es den “Fuck mich jetzt nicht ab“- Gedanke, aber der Vermieter war überaus nett und offen für Erklärungen und die Apartments befanden sich im gleichen Gebäude, also easy!

    Mit dem Mietauto hat auch alles geklappt und Malaga empfing uns mit strahlendem Sonnenschein und ganzwöchig anhaltenden Temperaturen von 25°C plus!! Beste Voraussetzungen um seinen erschöpften Vitamin D Vorrat wieder aufzutanken.

    Kevin roter turm starnd klein Kopie 2

    Kevin – Halfcab

    Leider wurden wir am ersten Spot, einem der Mainspots im Zentrum, nach kurzer Zeit gekickt und darauf hingewiesen, dass eigentlich die ganze Stadt ein Bust für Skateboarder sei. Wir zogen einfach weiter und fanden auf gut Glück am Hafen entlang einige gute Spots, die wir dann auch ohne Bust fahren konnten. Gapcurbs, Sidewalk Gap, zahlreiche Chinawalls und Flatgaps zufällig und gleich am ersten Tag. Für Malaga ist eine Spotmap wohl auch einfach gar nicht nötig.

    Kevin_Sidewalkgap_Ollie_Malaga (skaliert)

    Kevin – Ollie auf die Straße

    Besonders eigenartig kamen uns viele Locals in Winterjacken, Mänteln, Mützen und Handschuhen vor – es hatte ja um die 25 °C und Sonnenschein. Entweder musste es daran liegen, dass die Leute kühlere Temperaturen überhaupt nicht kennen oder es einfach einen Grund geben musste, um die angesagteste Wintermode zu shoppen. Uns sollte das egal sein.

    flex kevin leaon footy check klein_ Kopie 2

    Footycheck

    Am zweiten Tag ging es zum Riverspot, einem ausgetrockneten Flussbett mitten in der Stadt, wo die Locals einen kleinen DIY Spot mit smoothem Curb, Flatrail usw. gebaut haben. Nach etwas mühsamen Line-filming ging es mit dem Auto zum Strand um die blauen Handrails zu finden und wir wurden fündig! Vorher wurde noch eine schöne lange Ledge bearbeitet, die leider schon ordentliche Cracks hatte. Die blauen Rails wurden von Leon frontside und backside regelrecht auseinandergenommen – seid gespannt auf seinen Titus Welcome Part!!

    Leon Overcrooked Malaga klein Kopie

    Leon – Fs Crooks

    Tag 3: Heute sollte “sich etwas geschmissen werden“ und so ging es an einen Spot, den wir schon in den ersten Tagen gefunden hatten. Es ist ein recht bekannter Spot an einer Kirche, der sich aus zwei Stufensets in einer Line zusammensetzt – perfekte An- und Ausfahrt aus Marmorplatten!! Glücklicherweise konnte jeder schon einmal eine Line filmen, bevor wir von zwei Zivilcops gekickt wurden. Zunächst dachten wir, wir müssten direkt eine Strafe zahlen, da die Cops äusserst unhöflich daherkamen und unsere Personalien aufgenommen und direkt durchgegeben hatten. Immerhin kamen wir noch einmal so davon und hatten ja schon ordentlich etwas gefilmt.

    Kevin Happy Malaga klein Kopie

    Glücksgefühle

    Wir wollten uns nicht unterkriegen lassen und fuhren noch einmal an den Strand, da wir dort noch viele weitere Spots in nächster Nähe ausgemacht hatten. Zuerst wurde am Strand relaxed und anschliessend eine kleine Session gefahren, für welche wir glücklicherweise das Kameraequipment aus dem Auto holten. Bei der Rückkehr zum Auto sollten wir nämlich feststellen, dass wir ausgeraubt wurden. Das Auto war vollkommen unversehrt, aber Felix‘ Beutel mit Handy und Geldbeutel, sowie Leon’s Geldbeutel waren weg – Session over! Zum Glück war das Kameraequipment nicht weg!

    Die Hälfte des vierten Tages gingen ersteinmal für organisatorische Dinge wie Anzeige erstatten, Ausreisegenehmigungen am Konsulat beantragen usw. drauf! Nach erfolgloser Spotsuche, ging es dann noch einmal an den Strand um dortige Spots zu fahren.

    Tag 5: Gleich um die Ecke von unserem Appartements gab es eine Mauer von welcher man über den Gehweg auf die Strasse springen konnte, danach ging es an ein Stufenset nahe des Riverspots.

    Kevin_Bs180_Gap_Malaga (skaliert)

    Kevin – Bs 180

    Am 6ten Tag starteten wir einen Ausflug nach Marbella, wo wir krasse, nahezu jungfräuliche Spots vorfanden. Die Jungfräulichkeit war leicht mit den ständig partoullierenden Cops in Verbindung zu bringen, weswegen wir uns lieber wieder verzogen. In Malaga wurden wir dann nach kurzer Session an den legendären grünen Banks gekickt, aber wir sollten in der Nacht mehr Glück haben! Vor der Nightsession fanden wir noch einen witzigen Spot mit “Minihips“ und ein wohl bauchnabelhohes Rail. Leon lies es sich nicht nehmen darauf zu springen. Was genau ging, seht ihr ebenfalls im Part. Achja Leon ist momentan auch an seinem jilterview dran!!

    leon 5-0 grüne bank klein Kopie 2

    Leon – Bs 5-0

    flex leon hustle rail klein Kopie 2

    Checkt die Höhe!

    Der letzte volle Tag, war zugleich der erste bewölkte Tag. Heute wurde mehr gechillt und nebenbei noch Doublesets bezwungen! Trotz ausgeraubtem Auto konnte der Sessiongeist nicht gekillt werden.  Auch  der Bust in nahezu der ganzen Stadt konnte uns die Motivation nicht nehmen. Die Spots sind herausragend, das Wetter spielte die ganze Zeit mit und ansonsten lief ja alles gut. Aufjedenfall ist Malaga eine super Winterdestination und preiswert noch dazu! War beste, Jungs!

    security_Malaga (skaliert)

    “Bitte 5 Minuten noch“

    Malaga_Crew_1 (skaliert)

    Crew

     

    Fotos von Peter Schwarz

    Text von Kevin Boschert

     

  2. Golden Autmn

    regelmässige Ausflüge in gewohnter Unregelmässigkeit

    Rentner, die mit getunten Rollatoren am liebsten Wallrides locker aus der Hüfte performen würden

    geheime Slappycurbs

    Ollies mit Pop

    Da ist was im Busch!

    Jilttruppen Foto klein skaliert

     

    jonas_ollie_loerrach-parkhaus_skaliert

    Jonas Strachowsky / Ollie / Lörrach

    Foto 1 von Peter Schwarz

    Foto 2 von Felix Heß

  3. jilt in Lenzburg Clip

    Kleiner jilt Ausflug nach Lenzburg, CH

    Film & Edit: Felix Heß

     

    Bonus Wallride-Foto

    Jonas Strachowsky I Wallride I Freiburg

    Jonas Strachowsky / Wallride / Freiburg

    Bild von Peter Schwarz

     

Nächste Artikel